Bildquelle: Pixabay / flyupmike

Viele Menschen bleiben ihrer Heimatregion verbunden. Entsprechend spielt die Herkunft der Unternehmen bei den Anlageentscheidungen eine wichtige Rolle. Gleichzeitig sind große Volkswirtschaften wie Deutschland oder die USA alles andere als homogen, so dass auch innerhalb wichtiger Aktienindizes wie des DAX ein großes regionales Gefälle zu beobachten ist.

Wer als Berliner oder Bayer vornehmlich in Unternehmen aus seiner Heimatregion investieren möchte, hat es angesichts der Dominanz überregionaler Aktienindizes wie des DAX jedoch nicht leicht. Für all diejenigen hat die Finanzplattform ARIVA mit der Christian-Albrecht-Universität, Kiel, regionale Indizes entwickelt. Die so genannten ARIVA RegioX-Indizes

Pro Region wurden die zehn größten Titel gemessen an der Marktkapitalisierung in einem Index zusammengefasst. So enthält der ARIVA BayX (Bayern) DAX-Größen wie Siemens oder Allianz. Die Aktien sind anfänglich gleichgewichtet und einmal im Jahr erfolgt eine Anpassung. Die Nettodividende wird reinvestiert.

Open End Index Zertifikat bezogen auf den ARIVA BayX
WKN HX2JCP
ISIN DE000HX2JCP4
Emissionstag 19. Juni 2018
Produkttyp Index-/Partizipations-Zertifikate
Emittent UniCredit

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / flyupmike

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei