Bildquelle: © Niels Thies / Deutsche Bundesbank

Der Höhenflug des Goldpreises wird dadurch gebremst, dass sich in den von den USA ausgehenden Handelsstreitigkeiten eine leichte Entspannung abzeichnete. Die von den USA gegenüber Mexiko angedrohten Strafzölle treten nicht in Kraft. Mexiko machte Zugeständnisse bei der Bekämpfung illegaler Grenzübertritte.

Zudem wurde bekannt, dass sich US-Finanzminister Steven Mnuchin am Sonntag mit dem Chef der chinesischen Notenbank, Yi Gang, getroffen und mit ihm über den Handelskonflikt gesprochen hatte. Dies war das erste Treffen zweier hochrangiger Vertreter beider Seiten nach der Eskalation Anfang Mai. An den Märkten wurde dies als möglicher Schritt zu einer Befriedung des Handelskonflikts bewertet.

Trotz des jüngsten Rücksetzers notiert Gold im Abstand von 6 Prozent über der 200-Tage-Linie und damit in einem deutlichen Aufwärtstrend. Die Chancen stehen gut, dass sich die Anfang Juni gestartete Aufholbewegung fortsetzt.

Open End Turbo Bull auf Gold
WKN CY66JN
ISIN DE000CY66JN6
Emissionstag 14. Juli 2017
Produkttyp Turbo-Zertifikat
Emittent Citigroup

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: © Niels Thies / Deutsche Bundesbank

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Der Kurs von Barrick Gold wird dabei natürlich durch die aktuelle Goldpreis-Rallye befeuert. Die Notierungen des Edelmetalls legten seit Monatsanfang um 7 Prozent zu und erreichten […]