Bildquelle: Pressefoto Facebook

Die US-Demokraten im Abgeordnetenhaus wollen umfassend die Marktmacht der großen Technologiekonzerne wie Alphabet (Google), Amazon und Facebook (WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027) untersuchen lassen.

Das Ziel ist es, herauszufinden, ob die Unternehmen ihre Monopolstellungen ausnutzen oder wettbewerbsfeindliche Maßnahmen ergriffen haben. Damit erhöht sich der politische Druck auf die Tech-Firmen, die auch in Europa massiv auf den Radar der Wettbewerbshüter und Steuerbehörden geraten sind.

Die Unternehmen müssen sich darauf gefasst machen, eine große Anzahl von Dokumenten auszuhändigen und Vertreter zu Anhörungen nach Washington zu schicken.

Der IWF hat bereits mehrfach vor möglichen Monopolen gewarnt, auch deshalb, weil sich nahezu gleichzeitig mit dem Aufstieg der Technologieriesen in den Industriestaaten eine wachsende Ungleichheit, ein geringeres Wirtschaftswachstum und eine insgesamt geringere Dynamik entwickelt haben. An der Börse reagierte Facebook Anfang Juni mit einem kräftigen Kursabschlag. Der übergeordnete Aufwärtstrend der Aktie ist jedoch intakt.

Wave Unlimited auf Facebook
WKN DC29X1
ISIN DE000DC29X11
Emissionstag 25. März 2019
Produkttyp Wave Call
Emittent Deutsche Bank

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Facebook

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] so hoch war wie im Vorjahreszeitraum. Doch dieser Ergebnisrückgang resultierte aus einer wegen Verletzung der Datenschutzregeln verhängten Strafe von 5 Mrd. […]