Bildquelle: markteinblicke.de

Im Tageshoch schoben sich die Blue Chips gestern auf 12.202 Punkte ? und damit kurzzeitig erneut über die 12.200er-Barriere! So richtig wollte der Funke allerdings nicht überspringen, der Break bei 12.200 Zählern bzw. die Rückkehr in den übergeordneten 2019er-Aufwärtstrendkanal musste daher um mindestens eine weitere Sitzung verschoben werden.

Mit dem Tagestief bei 12.079 Punkten konnte sich der Index allerdings klar oberhalb der Mai-Abwärtstrendgerade halten; damit bestehen weiter gute Chancen für einen Ausbruch über 12.200 Punkte. Gelingt der Break, dürfte es zügig in Richtung der Volumenspitze bei 12.370/12.400 gehen. Diese Barriere zu überwinden, ist durchaus eine Herausforderung, denn auf diesem Niveau kam bekanntlich das meiste Volumen seit dem Allzeithoch im Januar 2018 zustande. Darüber wartet zudem das bisherige 2019er-Top bei 12.436 Zählern.

Nach unten stützt weiterhin die 12.100er-Marke, zudem hat sich in der Zwischenzeit eine Doppelunterstützung im Bereich der 12.000er-Schwelle ausgebildet, denn die wird nun von der stetig fallenden Mai-Abwärtstrendgerade verstärkt. Erst wenn die Kurse unter diesen Halt rutschen, müsste noch einmal mit einem Rücksetzer an die Auffangzone bei 11.869 bzw. 11.844 Zählern gerechnet werden. Eine Etage tiefer stehen dann die Volumenkante bzw. -spitze sowie die 200-Tage-Linie als Unterstützungsbereich bereit.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC1NM9 XM3B7F
Basispreis 10.584,09 13.677,44
Knock-out-Schwelle 10.584,09 13.677,44
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 7,65 7,97
Kurs1) 15,93 15,24

1)Uhrzeit: 14.06.2019 08:11:40

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei