Der Sommer ist da und die Deutschen fliegen aus. Einige werden dies auch in diesem Jahr in den Flugzeugen der Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) tun. Wobei hier nicht zwingend der Kranich auf dem Leitwerk prangen muss – unter anderem gehören auch Austrian, Swiss und Eurowings zum Konzern. Letztgenannte Konzern-Tochter hat momentan Schwierigkeiten im Kostenrahmen zu bleiben – Easyjet oder auch Ryanair (WKN: A1401Z / ISIN: IE00BYTBXV33) setzen Eurowings mit aggressiven Preisstrategien auf deren Stammstrecken immer mehr zu. Allerdings gibt sich die Lufthansa-Tochter nicht geschlagen und hält gegen. Wird diese riskante Strategie aufgehen oder werden die Wettbewerber dem Kranich-Konzern davon fliegen? Die X-perten beleuchten die aktuellen Fakten.

Mehr zu den X-perten hier.

Bildquelle: Pressefoto Lufthansa

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei