Bildquelle: markteinblicke.de

Die EZB hat frische geldpolitische Lockerungsmaßnahmen ins Spiel gebracht, außerdem will die US-Notenbank Fed die Leitzinsen bereits im Juli senken. Diese Aussichten haben die Märkte in dieser Woche beflügelt.

An der Wall Street wurden sogar neue Höchststände beobachtet. Auch der DAX konnte sich nach oben kämpfen. Dabei vergaßen Anleger Unsicherheitsfaktoren wie den Handelsstreit oder die sich zuspitzende Lage im Nahen Osten, die bis vor kurzem noch die Börsen ausgebremst hatten.

Deutschland

Wichtige Trends wie der medizinische Fortschritt und die wachsende Bedeutung der Biotechnologie in der Pharmabranche sprechen für eine glänzende Zukunft von Unternehmen wie Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809), die sich der Forschung in diesem Bereich verschrieben haben. Allerdings ist es nicht so, dass der Erfolg garantiert ist. Mehr dazu hier.

Der Berliner Mietendeckel dürfte Immobilienkonzernen wie Vonovia oder Deutsche Wohnen nicht gefallen. Die jüngsten Aussagen von EZB-Chef Mario Draghi zu möglichen weiteren geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen umso mehr. Mehr dazu hier.

Mitte Juli und damit pünktlich zur Ferienzeit drohen Streiks bei der Lufthansa, wie die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) ankündigte. Von den Arbeitskämpfen betroffen sein werden zuerst die Lufthansa-Tochtergesellschaften Eurowings und Germanwings, dann die Lufthansa. Mehr dazu hier.

Bei der Deutschen Telekom freut man sich, dass es nach einer langwierigen Frequenzversteigerung auch in Deutschland mit 5G so richtig losgehen kann. Allerdings sind die Unsicherheiten für den Bonner DAX-Konzern damit längst nicht aus der Welt. Vor allem der Blick auf den US-Markt ist mit Fragezeichen, aber auch großen Chancen verbunden. Mehr dazu hier.

International

So durchwachsen die Kursentwicklung von Barrick Gold im Frühjahr ausfiel, so beeindruckend ist der Kursanstieg der vergangenen Wochen. So verzeichnet Barrick Gold seit Anfang Juni einen kräftigen Sprung von 23 Prozent nach oben. Mehr dazu hier.

Spätestes nachdem Facebook mit Libra seine eigene digitale Währung angekündigt hat, kann man Kryptowährungen nicht mehr als eine Spinnerei von einigen Computer-Freaks abtun. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob Facebook gleich die gesamte Finanzwelt umkrempeln kann. Mehr dazu hier.

Adobe hat die Umsatz- und Gewinnprognosen von Branchenexperten im zweiten Quartal deutlich übertroffen. Vor allem das Cloud-Geschäft gab dem Softwarekonzern Auftrieb. Mehr dazu hier.

Die voestalpine konnte einen wichtigen Auftrag einstreichen. Dieser zeigt, dass der österreichische Technologiekonzern trotz der derzeitigen Herausforderung in Zukunft einiges zu bieten hat. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten wird die Nachrichtenlage immer dünner. Die Berichtssaison zum ersten Quartal 2019 ist vorbei.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei