Bildquelle: markteinblicke.de

Bereits am Freitag hatte der DAX nach dem von der Fed und der EZB erzeugten Schub etwas an Schwung eingebüßt. Nun fiel der Wochenstart ins Wasser. Dafür haben vor allem negative Unternehmensschlagzeilen gesorgt. Zum Ende dieser Woche dürfte vor allem der chinesisch-amerikanische Handelsstreit zum Thema werden. Möglicherweise mit neuen Entspannungstendenzen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,5% 12.277
MDAX +0,3% 25.574
TecDAX +0,4% 2.857
SDAX -0,2% 11.189
Euro Stoxx 50 -0,4% 3.455

 

Die Topwerte im DAX sind Merck KGaA (WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905), Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) und Deutsche Börse (WKN: 581005 / ISIN: DE0005810055). Deutliche Verluste muss dagegen Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) einstecken. Der Autobauer wartete mit einer Gewinnwarnung auf. Im Fokus steht auch Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125). Die Kranich-Airline will bei Anlegern nach den jüngsten Negativschlagzeilen für Aufheiterung sorgen.

DAX long DAX short
WKN HU3A4C HW9PVT
Basispreis (Strike) 9.387,07 Pkt. 15.445,47 Pkt.
Knock-out-Barriere 9.475,00 Pkt. 15.375,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4,25 3,86
Kurs (25.6.19 11:49) 28,91 € 31,75 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1391 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,1316 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8837 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag uneinheitlich. Zuletzt war WTI mit 57,82 US-Dollar je Barrel 0,4 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel dagegen um 0,2 Prozent auf 65,23 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.405,20 US-Dollar je Unze (+0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,2% 26.744
NASDAQ100-Future +0,3% 7.773
S&P500-Future +0,2% 2.956

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei