Bildquelle: Pixabay / AhmadArdity

Am 18. Juni hielt Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) seine diesjährige Hauptversammlung ab. Für den Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München war es eine weitere Gelegenheit, die Vorwürfe der „Financial Times“ hinsichtlich mutmaßlicher Bilanzmanipulationen in der Wirecard-Niederlassung in Singapur endlich hinter sich zu lassen und sich auf die glänzenden Zukunftsaussichten für den DAX-Konzern zu konzentrieren.

Schließlich wird das Management um Konzernchef Markus Braun nicht müde auf die Möglichkeiten zu verweisen, die der Bereich Mobile Payment mit sich bringt. Kein Wunder. Schließlich könnte das Bargeld eines Tages gänzlich aus unseren Geldbeuteln verschwinden. Unternehmen wie Wirecard sind dabei, die Bezahlmethoden der Zukunft zu entwickeln.

Entsprechend hat sich die Wirecard-Aktie zuletzt von den Ende Januar und Anfang Februar erlittenen Kursstürzen erholen können. Allerdings fehlt noch ein wenig, um zu alter Stärke zurückzufinden. Das heißt aber auch, dass immer noch einiges an Kurspotenzial vorhanden ist.

Faktorzertifikat 4x Long auf Wirecard
WKN MF2LE9
ISIN DE000MF2LE99
Emissionstag 20. Juni 2017
Produkttyp Faktorzertifikat
Emittent Morgan Stanley

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / AhmadArdity

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] die neue Kooperation mit cyan setzt der Experte für den digitalen Zahlungsverkehr Wirecard seine Sicherheits- und Wachstumsstrategie konsequent fort, die sich auch in der langfristigen Kursentwicklung der im DAX und im TecDAX […]

trackback

[…] ISIN: DE0007472060) gibt es endlich neue Erkenntnisse: Laut dem Bundesfinanzministerium sind die Leerverkaufsangriffe auf den Zahlungsabwickler Anfang des Jahres durch einschlägig bekannte Spekulanten lanciert […]