Bildquelle: markteinblicke.de

Anders als in der Vorwoche fehlten dieses Mal die Zinssenkungsfantasien, um DAX & Co anzutreiben. Stattdessen mussten sich Marktteilnehmer zu Beginn dieser Handelswoche mit der Zuspitzung der Lage im Nahen Osten und zum Ende der Woche angesichts des G20-Gipfels mit dem Handelsstreit zwischen den USA und China beschäftigen.

Deutschland

Unbeeindruckt von dem ganzen Gerede von den Unsicherheiten, die der Handelsstreit oder der Brexit bieten würden, setzte die adidas-Aktie ihre Rekordjagd zuletzt fort. Der Sportartikelhersteller konnte immer wieder mit positiven Nachrichten aufwarten. Mehr dazu hier.

Es ist schon eine ganze Weile her, dass an der Börse rund um die Bayer-Aktie so etwas wie Euphorie herrschte. Kein Wunder, nach den verlorenen Glyphosat-Prozessen und vielen weiteren Klagen gegen die Tochtergesellschaft Monsanto. Doch nun könnte so etwas wie Aufbruchstimmung aufkommen. Mehr dazu hier.

Man kann über die Sinnhaftigkeit und Aussagekraft von Bankenstresstests streiten. Ss ist trotzdem schön zu hören, wenn ein Institut einen solchen Test bestanden hat. Zumindest schaden dürfte dies nicht. Vor allem, wenn es sich bei dem Institut um die Deutsche Bank handelt. Mehr dazu hier.

International

Jedes Mal, wenn es so aussieht, als könnte die Apple-Aktie so richtig durchstarten und der Konzern mit dem Apfel im Logo auch in Sachen Börsenwert zu alter Stärke zurückfinden, kommt irgendetwas dazwischen. Mehr dazu hier.

Zunächst wurde die Stimmung rund um den kalifornischen Elektrowagenbauer Tesla von Auslieferungsproblemen rund um das „Model 3“ gedrückt. Nachdem der Konzern die Produktionsprobleme des für den Massenmarkt gedachten Fahrzeugs in den Griff bekommen hatte, entpuppte sich insbesondere der Transport der Autos nach China und Europa als große Herausforderung. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten ist die Nachrichtenlage relativ dünn. Die Berichtssaison zum ersten Quartal 2019 ist vorbei.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei