Bildquelle: markteinblicke.de

Der deutsche Leitindex notierte am Montag vorbörslich bereits oberhalb von 12.500 Punkten; bestätigt sich dieser Kursschub im regulären Handel, dürfte nicht nur ein neues Jahreshoch aufgestellt werden. Mit einem Satz über den massiven Bremsbereich zwischen – etwas weiter gefasst – 12.350 und 12.500 Zählern könnten neue Impulse freigesetzt werden. Denn:

Als nächste Kursziele kommen jetzt bereits die alten Zwischen-Tops aus dem vergangenen Sommer infrage, die sich wie Perlen an einer Schnur auf dem Weg zur runden 13.000er-Marke aufreihen. Die Tausenderbarriere markiert dabei so etwas wie den nächsten Meilenstein, der erreicht und überwunden werden müsste, um sich die Chancen auf einen Sprint an das Rekordhoch bei 13.597 Punkten offenzuhalten. Allerdings dürfte vorher noch die 13.200er-Schwelle bremsend wirken.

Nach unten sollte dabei nun vor allem die altbekannte Widerstandszone bei 12.370/12.350 als erste Unterstützung fungieren, bevor die 12.200er-Haltestelle noch einmal gefragt wäre. Nachdem der DAX den hartnäckigen Widerstand in Form der Volumenspitze am Freitag erfolgreich knacken und das erste Halbjahr dank eines satten Tagesgewinns von 1,04% mit einem Plus von 17,4% beenden konnte, wird der Fokus heute aber auf der Oberseite liegen.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC1606 XM3B7F
Basispreis 11.348,12 13.656,72
Knock-out-Schwelle 11.348,12 13.656,72
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 9,93 11,42
Kurs1) 12,47 10,86

1)Uhrzeit: 01.07.2019 08:33:28

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei