Die IWF Chefin Christine Lagarde soll Nachfolger werden von EZB Chef Mario Draghi. Für den Markt gilt als ausgemacht, dass sie die lockere Geldpolitik ihres Vorgängers beibehalten wird. Die Kurse steigen. Zurecht? Was sind die Folgen des Machtpokers in Brüssel für die Finanzmärkte?

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Börse Stuttgart / Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei