Bildquelle: markteinblicke.de

Die Abwärtsbewegung der letzten Tage ist nun definitiv gestoppt. Nachdem seit gestern durch die Rede von Fed-Chef Powell eine US-Zinssenkung in zwei Wochen wahrscheinlich geworden ist, herrscht gute Laune bei den Anlegern.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,2% 12.390
MDAX +0,1% 25.853
TecDAX +0,0% 2.903
SDAX -0,9% 11.108
Euro Stoxx 50 +0,3% 3.510

 

Die Gewinnerliste im DAX wird von Fresenius Medical Care (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802) und Fresenius (WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604) angeführt. Die Pläne der US-Regierung zur Reform der Behandlung von Dialyse-Patienten kommen bei dem im DAX notierten Dialyse-Spezialisten und dessen Konzernmutter gut an.

Wegen der überraschend schlechten Gewinnentwicklung senkt Krones (WKN: 633500 / ISIN: DE0006335003) die Jahresprognose für 2019. Der Abfüll- und Verpackungsanlagenhersteller teilte am Mittwochabend mit, dass die Vorsteuermarge nur noch bei 3 Prozent liegen dürfte, was nur noch der Hälfte der ursprünglichen Prognose entspricht. Die Umsatzerlöse sollen aber wie erwartet um gut 3 Prozent steigen.

Trotz des schwülen Sommerwetters mit Hitzerekorden im Juni konnte Fielmann (WKN: 577220 / ISIN: DE0005772206) den Umsatz und den Gewinn im zweiten Quartal steigern. Zudem will der im MDAX notierte Konzern das Wachstumstempo in diesem und im kommenden Jahr deutlich erhöhen.

Ende Juli wird es wieder einmal spannend: Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005)-Chef Tim Cook und Finanzvorstand Luca Maestri veröffentlichen die Zahlen zum dritten Geschäftsquartal (April bis Juni). Was Anleger jetzt dazu müssen.

DAX long DAX short
WKN HU3A4C HW9PVT
Basispreis (Strike) 9.398,50 Pkt. 15.421,11 Pkt.
Knock-out-Barriere 9.495,00 Pkt. 15.335,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4,16 4,06
Kurs (11.07.19 12.04 Uhr) 29,92 € 30,36 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag kaum verändert. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1269 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,1220 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8913 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag fester. Zuletzt war WTI mit 60,78 US-Dollar je Barrel 0,9 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent steigt um 1,2 Prozent auf 67,50 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.423 US-Dollar je Unze (+3,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein freundlicher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,3% 26.937
NASDAQ100-Future +0,4% 7.959
S&P500-Future +0,3% 3.005

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei