Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) hat einen handfesten Dieselskandal – außerdem lahmt die Autokonjunktur lahmt. Am Vormittag hat der Stuttgarter Autobauer erneut die Prognosen gesenkt. Die Anleger lassen in einer ersten Schrecksekunde die Aktien fallen – der Kurs rauscht vier Prozent abwärts – stabilisiert sich aber im Tagesverlauf.

Der Dax kommt heute bis zum Mittag nicht in Schwung – Anleger treten angesichts der schwachen Konjunkturnachrichten auf der Stelle. Die Rekorde an der Wall Street und Nasdaq werden schulterzuckend zur Kenntnis genommen. Mit Covestro (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144), der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) und Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004) erholen sich die bisher schwächsten Dax -Werte der Woche und sind an der Spitze zu finden.

Den Wirtschaftsausblick mit den aktivsten Derivaten der Börse Stuttgart präsentiert Börsenmoderator Andreas Groß

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Börse Stuttgart / Bildquelle: Pressefoto Börse Stuttgart

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei