Bildquelle: Pixabay / 3844328

Die Handelsaktivität bei strukturierten Wertpapieren ist im Juni an den Börsen in Stuttgart und Frankfurt saisonbedingt zurückgegangen. Die Börsenumsätze in Zertifikaten und Hebelprodukten lagen bei 2,6 Mrd. Euro. Dies entsprach einem Rückgang von 27,5 Prozent gegenüber dem Vormonat. Dies teilte der Deutsche Derivate-Verband mit.

Die Zahl der ausgeführten Kundenorders reduzierte sich um 28,1 Prozent auf 389.507. Die durchschnittliche Ordergröße lag bei 6.641 Euro.

Das Handelsvolumen bei Anlageprodukten betrug im Berichtsmonat 1,1 Mrd. Euro. Dies entsprach einem Anteil am Gesamtumsatz von 42,3 Prozent. Die durchschnittliche Ordergröße belief sich auf 26.277 Euro.

Die Umsätze bei den Hebelprodukten lagen zum Ende des ersten Halbjahres bei 1,5 Mrd. Euro. Hebelprodukte vereinten damit einen Anteil von 57,7 Prozent am Gesamtumsatz auf sich. Die durchschnittliche Ordergröße betrug 4.293 Euro.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / 3844328

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei