Bildquelle: markteinblicke.de

Der deutsche Leitindex ist gestern mit positiven Tendenzen in die neue Woche gestartet. Dabei marschierten die Blue Chips im Top bis auf 12.346 Zähler und damit an die markante Volumenspitze heran. Die Hürde erwies sich allerdings – wieder einmal – als eine Nummer zu groß, doch für einen kleinen Tagesgewinn von 0,24% reichte es allemal. Damit zeigt sich das Chartbild etwas freundlicher, zumal das Tagestief bei 12.237 Punkten schon deutlich über der wichtigen 12.200er-Marke lag. Und:

Nimmt der DAX die positiven Impulse mit in die heutige Sitzung (wonach es vorbörslich aussieht), dürfte ein Schlusskurs oberhalb von 12.300/12.310 durchaus möglich sein. Gelingt dann auch der Ausbruch über die Volumenspitze, wäre Platz bis 12.400/12.436, wo das Maihoch zunächst bremsend wirken dürfte. Darüber hätten die Notierungen jedoch durchaus Raum für einen Vorstoß bis 12.500 und/oder 12.600 Punkte.

Auf der Unterseite gilt das Hauptaugenmerk dagegen weiterhin der 12.200er-Schwelle, die nun idealerweise nicht unterboten werden sollte. Unterhalb von 12.200 Punkten – strenggenommen unterhalb von 12.189 (Juni-Zwischentief) – wäre nämlich mit der nächsten Abwärtswelle zu rechnen, die den Index ohne Weiteres bis an, eventuell sogar unter die 12.000er-Barriere drücken könnte!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC1606 XM3B77
Basispreis 11.366,45 13.455,76
Knock-out-Schwelle 11.366,45 13.455,76
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 12,17 11,11
Kurs1) 10,08 11,12

1)Uhrzeit: 23.07.2019 08:28:46

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei