Bildquelle: markteinblicke.de

Einen Tag vor dem heute anstehenden Leitzinsentscheid (13:45 Uhr) der Europäischen Zentralbank konnte der deutsche Leitindex weiter zulegen. Dabei fiel die Sitzung zwar bei weitem nicht so spektakulär aus als noch tags zuvor, für ein solides Plus von 0,26% und den souveränen Sprung über die 12.500er-Schwelle reichte es aber allemal. Im Top kletterten die Blue Chips sogar bis auf 12.550 Punkte, damit hat das Erholungsszenario weiterhin Bestand. Das bedeutet:

Sollte der DAX seine Kletterpartie heute fortsetzen (wonach es vorbörslich aussieht), dürfte bereits ein erster Angriff auf die 12.600er-Marke auf der Tagesordnung stehen. Ein Stockwerk höher gilt es dann, das amtierende Jahreshoch bei 12.656 Zählern zu überbieten und sich in Richtung 12.700 aufzumachen. Die nächste chartrelevante Marke ist bei 12.887 Punkten zu finden und stellt die letzte Hürde vor der 13.000er-Barriere dar. Wichtig zu wissen:

Auf der Unterseite sichert dabei nun auch die 12.500er-Marke die Kurse ab; eine Etage tiefer stützen die Haltestellen bei 12.436 und 12.400, bevor die ausgeprägte Volumenspitze rund um 12.350 als Unterstützung gefragt wäre. Spätestens bei 12.200 sollte ein etwaiger Rücksetzer allerdings aufgefangen werden, da sich das Chartbild sonst wieder signifikant eintrüben würde!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC1606 XM3BDY
Basispreis 11.368,08 13.800,46
Knock-out-Schwelle 11.368,08 13.800,46
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 10,18 10,25
Kurs1) 12,31 12,22

1)Uhrzeit: 25.07.2019 08:31:34

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei