Bildquelle: Pressefoto Google

Alphabet (WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079) hat mit dem Quartalsergebnis die Erwartungen der Experten übertroffen und damit die Sorgen der Anleger zerstreut. Der um 19 Prozent höhere Umsatz (38,9 Mrd. US-Dollar) wurde dabei getragen von dem Geschäft mit Werbung auf mobilen Geräten. Auch die Video-Tochter Youtube und das Cloud-Angebot trugen zum Umsatzzuwachs im zweiten Quartal bei.

Erwartungen übertroffen
Der Nettogewinn verbesserte sich auf rund 10 Mrd. US-Dollar von 3,2 Mrd. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Im zweiten Quartal 2018 belastete allerdings eine Strafzahlung von 5 Mrd. US-Dollar. Alphabet übertraf damit die Erwartungen von Branchenexperten, die mit etwas mehr als 8 Mrd. US-Dollar gerechnet hatten.

Datenschutz-Regeln belasten
Die Google-Muttergesellschaft sieht sich mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. In einigen Ländern lässt die Wachstumsdynamik im Online-Werbemarkt mehr nach, als sie sich in anderen verbessert. Neue Datenschutz-Regeln sind eine Belastung. Außerdem ist Alphabet ebenso wie andere Online-Konzerne kritischen Fragen von Regulierungsbehörden ausgesetzt.

Ermittlungen werden vorbereitet
Laut der Nachrichtenagentur Reuters bereitet die US-Aufsicht FTC bereits Ermittlungen gegen den Konzern wegen Kartellbeschwerden vor. Am Dienstag kündigte die US-Regierung eine großangelegte Untersuchung der Wettbewerbspraktiken von Online-Unternehmen an. Welche Konzerne davon betroffen sind, ist noch nicht bekannt.

Starker Aufwärtstrend
An der Börse legte Alphabet im nachbörslichen Handel um 8 Prozent auf 1.228 US-Dollar zu. Die Aktie hat damit den Abstand zur 200-Tage-Linie auf 9 Prozent ausgebaut und notiert in einem starken Aufwärtstrend. Das nächste Kursziel ist das Allzeithoch vom April bei 1.296 US-Dollar.

Anleger, die von der Stärke von Alphabet überzeugt sind, können mit einem Long Mini Future (WKN: GA46A3 / ISIN: DE000GA46A32) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit dem Short Mini Future (WKN: GA30C9 / ISIN: DE000GA30C95) die Chance, auf sinkende Kurse zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Google

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Marc SchmidtHerbert Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] mit Werbung auf mobilen Geräten. Auch die Video-Tochter Youtube und das Cloud-Angebot trugen zum Umsatzzuwachs im zweiten Quartal […]

Herbert
Gast

Ein Unternehmen mit so einen Wissens- und Technologievorsprung wird sich auch weiterhin durchsetzen und profitabel sein. Auch kurzfristige politische Einflüsse werden da wenig ändern.

Datenschutz
Zustimmung zur Datenschutzerklärung https://markteinblicke.de/datenschutz
Marc Schmidt
Admin

Wollen wir es hoffen. Die Trump-Administration ist immer für eine Überraschung gut.