Bildquelle: markteinblicke.de

Nur einen Tag, nachdem der deutsche Leitindex unter seinen langfristigen Durchschnitt rutschte, wagten sich die Bullen wieder aus der Deckung und eroberten die 200-Tage-Linie auf Anhieb zurück! Damit kann die Frage, ob der massive Haltebereich bei 11.567/11.600 als Sprungbrett für eine Gegenbewegung/Erholung genutzt wird, zunächst bejaht werden. Besonders interessant dabei war die Tatsache, dass die Blue Chips im Top beinahe punktgenau an das Tageshoch vom Vortag anstießen, womit sich im Bereich von 11.750 Zählern eine kleine, möglicherweise aber wegweisende Hürde etablierte. Konkret:

Setzen die Notierungen ihren Erholungskurs heute fort (wonach es zumindest vorbörslich aussieht), wäre ein Schlusskurs oberhalb von 11.750 Punkten ein erster Schritt für die Rückeroberung der Widerstandszone bei 11.823/11.869 Zählern. Dabei könnte auch gleich die kleine Kurslücke vom Montag geschlossen werden, die zwischen 11.798 und 11.837 im Chart klafft.

Auf der Unterseite steht dagegen weiterhin der GD200 im Fokus; sollten die Notierungen erneut unter die Haltelinie fallen, müsste direkt mit dem nächsten Test der Mehrfachunterstützung zwischen 11.600 und 11.567 Zählern gerechnet werden. Wichtig zu wissen: Sobald dieser Halt bricht, rücken die Chartmarken bei 11.370 und 11.300 als mögliche Korrekturziele nach!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC6MAD XM3BDY
Basispreis 10.002,24 13.782,60
Knock-out-Schwelle 10.002,24 13.782,60
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 6,43 5,72
Kurs1) 18,21 20,30

1)Uhrzeit: 08.08.2019 08:31:22

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei