Bildquelle: Pressefoto Amazon

Star-Investor Warren Buffett ist bekanntlich schon lange ein Fan von Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067). So verwunderte es auch nicht, dass seine Investment-Gesellschaft Berkshire Hathaway im Frühling endlich ein großes Aktienpaket am weltweit führenden Online-Händler erwarb.

Beteiligung aufgestockt
Nun wurde bekannt, dass Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026) diese Beteiligung deutlich aufgestockt hat. Die Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Omaha, Nebraska, erhöhte im vergangenen zweiten Quartal die Anteile an Amazon um 11 Prozent, obwohl sich der Aktienkurs von Amazon nahe des Allzeithochs befindet.

Eine der weltgrößten Investment-Gesellschaften
Ende Juni besaß Berkshire Hathaway damit 537.300 Amazon-Aktien, 3 Monate zuvor waren es noch 483.300 Aktien. Berkshire Hathaway ist eine der größten Investment-Gesellschaften der Welt. Das Unternehmen besitzt Aktien im Gesamtvolumen von mehr als 200 Mrd. US-Dollar. Dazu gehören bspw. Coca-Cola und Banken wie Bank of America, JPMorgan Chase und Wells Fargo sowie das Kreditkartenunternehmen American Express.

Amazon: +39 Prozent jährlich
Die positive Einschätzung von Warren Buffett deckt sich mit der äußerst positiven Kursentwicklung von Amazon. In den vergangenen 10 Jahren ging es für die Aktie im Schnitt um 39 Prozent jährlich nach oben.

Kursziel Allzeithoch
Zuletzt markierte Amazon im Juli wieder einmal ein neues Allzeithoch bei 1798 Euro. Nachdem die Aktie im Anschluss auf die bei 1550 Euro verlaufende 200-Tage-Linie zurücksetzte, folgte eine neue Aufholbewegung. Das nächste Kursziel ist damit jetzt das Juli-Allzeithoch bei 1798 Euro. Darüber ist der Weg charttechnisch frei bis zur runden 2000er-Marke.

Anleger, die von der Stärke von Amazon überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: VF1ABM / ISIN: DE000VF1ABM8) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit dem Short-Zertifikat (WKN: VA274C / ISIN: DE000VA274C1) die Chance, auf sinkende Kurse zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Amazon

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei