Bildquelle: Pressefoto Geely

In den vergangenen Jahren war der chinesische Automarkt für die Automobilkonzerne wie ein Schlaraffenland. Die Stimmung liegt jedoch seit einer Weile im Keller. Daran ist nicht nur der Handelsstreit mit den USA schuld. Die Schwäche bekommen auch chinesische Autokonzerne wie Geely (WKN: A1CS02 / ISIN: US36847Q1031) zu spüren.

Der Daimler-Großaktionär musste für das erste Halbjahr 2019 einen Rückgang des den Anteilseignern zurechenbaren Gewinns gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent auf 4,0 Mrd. Yuan (umgerechnet 510,9 Mio. Euro) ausweisen. Im gleichen Zeitraum schrumpften die Umsatzerlöse um 11 Prozent auf 47,6 Mrd. Yuan.

Das Unternehmen hat derzeit mit starken Absatzrückgängen zu kämpfen. Im Juli wurden insgesamt 91.375 Fahrzeuge ausgeliefert. Ein Rückgang von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Immerhin konnte das Management auf den 1-prozentigen Anstieg gegenüber dem Monat Juni verweisen. Trotzdem steht für die ersten sieben Monaten des Jahres ein Absatzrückgang um 16 Prozent auf 743.055 Fahrzeuge zu Buche.

Die jüngste Absatzschwäche hatte im Juli bereits dafür gesorgt, dass Geely seine Gesamtjahresprognose für den Autoabsatz von 1,51 Millionen Fahrzeugen um 10 Prozent auf 1,36 Millionen Autos senken musste. Auf diese Weise sollen die Lagerbestände bei den Händlern reduziert werden. Im Vorjahr hatte Geely insgesamt rund 1,5 Millionen Autos an den Mann gebracht.

FAZIT. Die Geely-Aktie konnte sich in den vergangenen Tagen ein wenig stabilisieren. Allerdings sieht es derzeit nicht nach einem schnellen Comeback aus. Zumal die weltweite Autobranche unter Druck steht. Außerdem ist Geely nicht so stark im Bereich Elektrofahrzeuge wie zum Beispiel BYD (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296) vertreten, so dass es auch deshalb mit einer Aufholjagd schwieriger werden dürfte.

Wer jedoch gehebelt von Kurssteigerungen der Geely-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen Mini-Future Long (WKN: MC1W01 / ISIN: DE000MC1W013). Für Pessimisten existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Mini-Future Short (WKN: MC3BZ2 / ISIN: DE000MC3BZ27).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Geely

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Geely (WKN: A1CS02 / ISIN: US36847Q1031). Auch der chinesische Automobilkonzern bekommt die Schwäche der Branche zu […]