Bildquelle: markteinblicke.de

Während sich die wirtschaftlichen Aussichten aufgrund des Handelsstreits zwischen den USA und China sowie des Brexits verdüstern, blickt Fielmann (WKN: 577220 / ISIN: DE0005772206) optimistisch in die Zukunft und expandiert. Auch bei der Aktienkursperformance konnte die Optikerkette zuletzt einige Erfolge verbuchen.

Trotz aller Marktturbulenzen hat die im MDAX gelistete Fielmann-Aktie seit Jahresbeginn 2019 ein Kursplus von rund 18 Prozent verbucht. Kein Wunder. Fielmann hatte bereits positive vorläufige Geschäftszahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2019 präsentiert. Diese erfreuliche Entwicklung wurde nun bestätigt.

In den ersten sechs Monaten erhöhte Fielmann seinen Absatz um 0,3 Prozent auf 4,1 Millionen Brillen. Der Umsatz kletterte um 6,6 Prozent auf 758,2 Mio. Euro. Der Halbjahresüberschuss wurde von 80,4 Mio. Euro im Vorjahr auf nun 88,3 Mio. Euro gesteigert. Besonders interessant: Im zweiten Quartal konnte Fielmann sowohl beim Gewinnwachstum als auch bei der Steigerung der Umsatzerlöse im Vergleich zum Jahresstart zulegen. Auch für die Zukunft hat sich Fielmann einiges vorgenommen:

Im zweiten Halbjahr setzt Fielmann seine Vision 2025 entschlossen um, investiert in diesem und im kommenden Jahr mehr als 200 Mio. Euro in die Digitalisierung, den Ausbau des Niederlassungsnetzes und die Expansion, heißt es von Unternehmensseite. Beispielsweise übernimmt Fielmann zu diesem Zweck mit Wirkung zum 1. September dieses Jahres 70 Prozent der Anteile des slowenischen Marktführers Optika Clarus. Für Fielmann ist dies der 14. europäische Markt. Weitere sollen folgen.

FAZIT. Fielmann hatte lange Zeit davon profitiert, dass das Online-Geschäft im Brillenbereich schwieriger als in anderen Branchen ist und stationäre Händler begünstigt. Schließlich hilft ein gewisses Vertrauensverhältnis zum Optiker. Es geht ja um das eigene Augenlicht. Trotzdem ist es nicht so, dass Fielmann das Thema Digitalisierung nicht angehen würde. Auch die Expansion und die positive Gewinnentwicklung sollten der Fielmann-Aktie weiteres Potenzial verleihen.

Anleger, die auf einen Aufwärtstrend der Fielmann-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen des Papiers profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: GA3ZL2 / ISIN: DE000GA3ZL21) auf der Long-Seite an. Skeptiker haben mit passenden Short-Produkten (WKN: GA8JRQ / ISIN: DE000GA8JRQ5) die Gelegenheit, auf fallende Kurse der Fielmann-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Fielmann (WKN: 577220 / ISIN: DE0005772206). Die Optikerkette überzeugte mit einer zunehmenden Wachstumsdynamik im zweiten Quartal und einer überraschend guten Gewinnentwicklung. Außerdem wird die Expansion […]