Bildquelle: markteinblicke.de

Von Beginn an zogen die DAX-Kurse am Freitag nach oben und markierten bei 11.989 Punkten das Intraday-Top, womit es beinahe noch zum ersten Test der 12.000er-Schwelle gereicht hätte! Doch auch ohne dieses „Schmankerl“ kann sich die Leistung der Blue Chips sehen lassen: Das Minus für den August wurde deutlich verringert, und mit dem Schlusskurs oberhalb von 11.869 Zählern könnte es nun weiter aufwärtsgehen. Denn:

Nachdem die Kurse den hartnäckigen Bremsbereich zwischen 11.869 und 11.823 Punkten endlich überwunden haben, wäre jetzt ausreichend Platz für einen Sprint an bzw. über die 12.000er-Barriere. Gelingt der Break, kommt es vor allem darauf an, das offene Gap vom 2. August zwischen 12.035 und 12.129 zu schließen – und dabei auch gleich die Volumenspitze zu überbieten! Das nächste Kursziel wäre anschließend bei 12.189/12.200 zu finden, bevor es einmal mehr um den massiven Widerstand rund um 12.400 Zähler gehen würde.

Durch den neuerlichen Kurssprung sind die Unterstützungen auf der Unterseite neu aufgereiht, denn der vormalige Bremsbereich bei 11.869/11.823 kann nun als erster Halt genannt werden. Darunter sollte noch die 11.750er-Marke eine gewisse Stützfunktion bieten, bevor mit dem GD200 und der nächsten markanten Volumenspitze knapp unterhalb der 11.600er-Marke zwei überaus wichtige Haltestellen auf die Notierungen warten würden.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC0MMY XM3B6L
Basispreis 10.503,36 12.937,94
Knock-out-Schwelle 10.503,36 12.937,94
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 8,19 11,30
Kurs1) 14,58 10,59

1)Uhrzeit: 02.09.2019 08:30:30

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei