Bildquelle: markteinblicke.de

Gestern konnte der DAX die 12.000-Punkte-Marke erstmals seit dem 1. August auch per Schlusskurs überwinden. Im Top reichte es für 12.078 Zähler, womit die alte Kurslücke vom 2. August zwischen 12.035 und 12.129 bereits ein Stück weit geschlossen werden konnte. Das Chartbild ist damit an Spannung kaum zu überbieten:

Mit dem gestrigen Kurssprung hat sich im Chart ein sogenanntes „Island-Gap“ herausgebildet, das in der Charttechnik als Umkehrformation gilt. Setzt der DAX seine Kletterpartie daher heute fort (wonach es vorbörslich klar aussieht) und erobert neben der Hürde bei 12.129 auch gleich die nächsten Widerstände bei 12.189 und 12.200 Zählern, bestehen gute Chancen auf einen Sprint bis an den massiven Bremsbereich rund um die 12.400er-Schwelle! Noch sollte die Unterseite dabei jedoch im Auge behalten werden:

Fällt der Rallyeschub schon heute wieder in sich zusammen und kommt es in der Folge zur Schließung der Kurslücke bei 11.957 Punkten, dürfte es für die Bullen noch einmal eng werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Kurse anschließend in die Schiebezone zwischen 11.869 und 11.823 zurückfallen, da von dort aus ein neuerliches Abtauchen an den GD200 nicht völlig auszuschließen wäre!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC0MMY XM3P86
Basispreis 10.505,64 13.934,24
Knock-out-Schwelle 10.505,64 13.934,24
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 7,29 6,50
Kurs1) 16,52 18,52

1)Uhrzeit: 05.09.2019 08:27:24

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei