Bildquelle: markteinblicke.de

Am Freitag setzte der DAX die positive Entwicklung im noch jungen Monat September fort. Allerdings hielten sich die Kurszuwächse in Grenzen. Schließlich wollten Anleger vor der Bekanntgabe der neuesten US-Arbeitsmarktdaten nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,3% 12.168
MDAX +0,6% 26.023
TecDAX +0,6% 2.862
SDAX +0,1% 10.987
Euro Stoxx 50 +0,2% 3.489

 

Die Topwerte im DAX sind thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001), adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0) und Merck KGaA (WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905). thyssenkrupp kommen Spekulationen um seine Aufzugssparte zugute. In diesem Fall ist der bevorstehende DAX-Abstieg zu verschmerzen. Im Fokus steht auch die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008). Unter anderem wegen des Drucks der Arbeitnehmer bei der Postbank.

DAX long DAX short
WKN HX9F4D HZ0NP6
Basispreis (Strike) 10.000,00 Pkt. 15.100,00 Pkt.
Knock-out-Barriere 10.000,00 Pkt. 15.100,00 Pkt.
Letzter Bewertungstag 30.09.19 30.09.19
Hebel 5,60 4,09
Kurs (9.9.19 11:43) 21,66 € 29,59 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1033 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1058 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9043 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 56,39 US-Dollar je Barrel 0,4 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um ebenfalls 0,4 Prozent auf 61,03 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.504,55 US-Dollar je Unze (-1,0 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,4% 26.802
NASDAQ100-Future +0,4% 7.884
S&P500-Future +0,4% 2.983

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei