Bildquelle: markteinblicke.de

So schnell kann es gehen. Der DAX kämpfte sich in dieser Woche über die Marke von 12.000 Punkten zurück. An den US-Börsen sind sogar neue Höchststände wieder ein Thema. Unter anderem, weil Anleger an eine Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China glauben sowie die Entspannungen in Hongkong und Italien positiv aufgenommen haben. Selbst das Brexit-Chaos scheint niemanden am Markt zu stören.

Deutschland

Die Nordex-Aktie konnte sich in den vergangenen Tagen zumindest etwas stabilisieren. Von einer Trendwende scheint es im Fall des SDAX– und TecDAX-Wertes derzeit keine Spur zu geben, obwohl das Unternehmen nicht müde wird, die verbesserte Auftragslage herauszustellen. Mehr dazu hier.

VARTAs Unternehmensgeschichte reicht bis in das Jahr 1887 zurück. Seitdem hat sich die Unternehmensstruktur mehrmals verändert. Die börsennotierte VARTA AG ist vor allem für seine Mikrobatterien bekannt. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern bei Hörgerätebatterien und ist im Bereich Lithium-Ionen Knopfzellen stark vertreten. Dieser Bereich bietet viel Potenzial. Schließlich werden elektronische Geräte immer kleiner und müssen nach Möglichkeit kabellos sein. Mehr dazu hier.

Evotec zählt langfristig zu den Highflyern an der Frankfurter Börse. So verbesserten sich die Notierungen seit 2009 im Schnitt um 28 Prozent p.a. Zwischenzeitlich waren bei Anlegern der im MDAX und im TecDAX gelisteten Aktie aber immer wieder starke Nerven gefragt, wie sich wieder einmal in den vergangenen Wochen gezeigt hatte. Mehr dazu hier.

thyssenkrupp-Aktionäre hatten in der jüngeren Vergangenheit wenig Grund zur Freude. Zwischen Januar und Ende August dieses Jahres verzeichneten die Anteilsscheine einen Kursverlust von rund 25 Prozent. Mehr dazu hier.

International

Die voestalpine muss derzeit einige Herausforderungen meistern. Allen voran gilt es, die aktuelle Schwäche in der Automobilindustrie zu überstehen. Darüber hinaus muss der Technologiekonzern aber auch mit der Volatilität der Rohstoffpreise fertig werden. Auch das Thema Umweltschutz ist von entscheidender Bedeutung. Vor allem, wenn man bedenkt, wie energieintensiv die Stahlerzeugung ist. Mehr dazu hier.

Die Aktie des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten Nel bleibt in Euro gerechnet weiterhin ein Pennystock, allerdings hat das Papier in den vergangenen Wochen einen beeindruckenden Anstieg hingelegt. Und dies, obwohl die Zahlen zum zweiten Quartal 2019 nicht gerade berauschend ausgefallen sind. Nun könnte es dank Hilfe aus Deutschland noch höher hinausgehen. Mehr dazu hier.

Mitten im schwelenden Handelskrieg hat China Tesla jetzt eine erstaunliche Ausnahme gewährt: Normalerweise wird pro verkauftem Fahrzeug in der Volksrepublik eine Kaufsteuer in Höhe von 10 Prozent erhoben. Wie aber vor kurzem bekannt wurde, wurde der US-Elektroautohersteller von dieser Umsatzsteuer befreit. Und dies soll nicht nur für das Model 3 gelten, das in Zukunft in China produziert wird. Mehr dazu hier.

Der chinesische Online-Handel boomt und dürfte insbesondere der Aktie von Alibaba weiteren Kursauftrieb bescheren. Hier liegen die nächsten Kursziele. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten bleibt die Nachrichtenlage dünn. Die Berichtssaison zum zweiten Quartal 2019 ist beendet.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei