Bildquelle: EYEMAXX Real Estate AG

Immobilienunternehmen mit großer Projektpipeline benötigen natürlich viel Geld. Bestes Beispiel ist die börsennotierte Eyemaxx Real Estate (WKN: A0V9L9 / ISIN: DE000A0V9L94), die zuletzt Objekte in Bamberg, Offenbach und Berlin erwarb. So will das Management, das die Einzelprojekte entwickelt und anschließend verkauft, seine Pipeline kontinuierlich auf einem Niveau um rund 900 Millionen Euro halten.

Zudem plant das Team um den erfahrenen CEO und Großaktionär Michael Müller den Eigenbestand an Immobilien weiter auszubauen. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, kontinuierliche Mieterlöse zu generieren.

Auch dazu dient eine neue Anleihe, die die Gesellschaft derzeit in der Zeichnung hat. Der neue Bond (WKN: A2YPEZ / ISIN: DE000A2YPEZ1) hat ein Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Anleger können das Papier mit fünfjähriger Laufzeit bis zum 19. September (12 Uhr) zeichnen. Der Kupon beträgt 5,5 Prozent p. a., bei jährlicher Zinszahlung (erstmals am 24. September 2020). Die Anleihe kann ab einem Nennbetrag von 1.000 Euro gezeichnet werden. Nach der Zeichnungsfrist dürfte das Papier schon wenige Tage nach dem Zeichnungsende im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse handelbar sein…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / EYEMAXX Real Estate AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei