Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX legte am Freitag noch einmal zu und brachte den achten Gewinntag in Folge über die Ziellinie. Damit stehen für den deutschen Leitindex nun ein Plus von 2,27% für die Woche und eines von 4,4% für den bisherigen Monatsverlauf zu Buche. Ob die Rallye in der neuen Woche unvermindert weitergeht, steht jedoch auf einem ganz anderen Blatt…

Für den Ölpreis geht es steil nach oben – auch wenn die USA und Saudi-Arabien gestern schon zusicherten, notfalls auf die vorhandenen Reserven zurückzugreifen, um die Preise zu stabilisieren. Für den DAX geht es dagegen deutlich abwärts; die Vorbörse lässt einen Eröffnungskurs unterhalb von 12.400 erwarten. Damit scheint es nun zu dem trendbestätigenden Rücksetzer zu kommen, der nach den beiden Rallye-Wochen ohnehin beinahe überfällig geworden ist. Als mögliche Halte- bzw. Wendepunkte dafür sind jetzt die Unterstützungen bei 12.310/12.300 sowie die untere Kante des kleinen Gaps vom Mittwoch bei 12.292 zu nennen. Darunter bietet sich die Mehrfachunterstützung rund um die 12.200er-Marke an, bevor der Bereich um 12.000 in den Fokus rückt.

Für die Oberseite gilt dagegen jetzt recht kurz und bündig: erst nach einem Schlusskurs oberhalb der 12.500er-Schwelle bestehen neue Chancen, in Richtung Jahreshoch bei 12.656 Punkten durchzustarten!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC0WYC XM3B7G
Basispreis 10.977,07 13.577,68
Knock-out-Schwelle 10.977,07 13.577,68
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 8,58 10,18
Kurs1) 14,56 12,25

1)Uhrzeit: 16.09.2019 08:22:30

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei