Bildquelle: markteinblicke.de

Gründer haben es derzeit nicht immer einfach. Dank größerer Einschränkungen vonseiten der Banken fällt es immer schwerer, die ausreichenden finanziellen Mittel zu erlangen, die für die Umsetzung einer Idee vonnöten sind. Immer öfter heißt die Lösung deshalb Fundraising. Wir blicken auf die Frage, wie das Prinzip weltweit für große Veränderung sorgen kann und wo die Probleme liegen.

Welche Vor- und Nachteile hat das Crowdfunding?

SOURCE: Betway Blog

Wenige Geschäftsideen sorgen momentan für mehr öffentliche Aufmerksamkeit als Start-ups. Sie scheinen überall zu sein und haben dennoch mit einem Problem zu kämpfen: dem Auftreiben von ausreichendem Kapital. Die meist zum Einsatz kommende Lösung ist deshalb das Crowdfunding. Über diesen Weg ist die erste Unternehmensphase nach der Gründung vermeintlich einfacher zu überstehen, als es durch eine Zusammenarbeit mit Banken der Fall wäre. In der Realität stehen Nutzer auf Plattformen wie Kickstarter bereit, um die Projekte aus unterschiedlichsten Branchen zu realisieren.

Allerdings sind es am Ende nur 36 % aller Projekte, die ihr Finanzierungsziel auch erreichen. Diese versprechen den Investoren schließlich Vorteile, die zum jeweiligen Gesamtziel passen. Doch nicht immer gelingt die Umsetzung schließlich wie gewünscht. Auch wenn es positive Beispiele wie Oculus Rift gibt, das als wohl erfolgreichstes Crowdfunding-Projekt in die Geschichte eingeht, deckte die Recherche von Betway auch Gegenbeispiele auf. Hier ist vor allem der einstmals mit Spannung erwartete Weltraum-Shooter Star Citizen zu nennen. Sieben Jahre nach dem vierfach übertroffenen Fundraising-Ziel liegt vieles noch immer im Argen. Ob das Spiel eines Tages noch erscheint, ist angesichts der verstrichenen Zeit eher fraglich.

Auch größere Ziele sind anzugehen

Das Gaming ist ein absolut zentraler Faktor in der Welt des Fundraisings. Sofern die Arbeit nicht aus einem der bekannten Studios erfolgt, handelt es sich um eine komplizierte Angelegenheit, die nötige Aufmerksamkeit zu erringen. Allerdings wird ebenfalls das Erreichen größerer Ziele ermöglicht, die sich zum Beispiel rund um den Klimawandel ranken. Um sich gegen den Anstieg der Durchschnittstemperaturen zu stemmen, müssen sich derzeit vor allem Politiker zusammen mit Umweltorganisationen viel einfallen lassen.

Die FDP möchte Veränderung durch die Blockchain und ihrer bekanntesten Anwendung, einer Kryptowährung, erreichen. Viele Kryptowährungen werden ebenfalls über Crowdfunding per ICO ins Leben gerufen. Jeder, der nun daran mitarbeitet, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, soll nach Informationen der WELT in Arbil Coins dafür belohnt werden. Die Vereinten Nationen unterstützen den Plan vor allem mit monetären Hilfsmitteln. Die Möglichkeiten, die dank neuer Mittel und Technologien bestehen, einen weltweiten Unterschied auszumachen, sind beeindruckend. Das Fundraising spielt dabei eine zentrale, zunehmende und nicht zu unterschätzende Rolle.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei