Bildquelle: Pressefoto Microsoft

Microsoft (WKN: 870747 / ISIN: US5949181045) ist ab und zu mal das wertvollste Unternehmen der Welt, gemessen an der Börsenkapitalisierung. Die liegt über der magischen Schallmauer von einer Billion Dollar und dafür gibt es reichlich Gründe: neben den hervorragend laufen Geschäften, vor allem bei Windows, Office und der Cloudsparte Azure hat Mircosoft gerade mitgeteilt, dass die Quartalsdividende um 11% angehoben wird auf dann $0,51 je Aktie und darüber hinaus ein neues Aktienrückkaufprogramm startet im Volumen von $40 Mrd. Bezogen auf den aktuellen Aktienkurs könnte Microsoft damit rund 4% seiner Aktien erwerben und einziehen. Die entscheidende Frage ist, ob Microsoft sich das leisten kann – und sollte…

Denn Dividenden fließen aus dem Unternehmen ab und Aktienrückkäufe reduzieren ebenfalls die Barreserven, denn Microsoft vernichtet die zurückgekauften Aktien im Anschluss und reduziert somit das Stammkapital der Gesellschaft. Das ist einerseits gut, weil es Anlegern Geld in die Kasse bringt durch die Dividenden und andererseits den Gewinn je Aktie erhöht, da sich der Unternehmensgewinn auf immer weniger Aktien verteilt. Darüber hinaus sorgen die Aktienrückkäufe für eine stetige und erhöhte Nachfrage nach Microsoft-Aktien, was die Gefahr eines starken Kurseinbruchs reduziert und die Aktie tendenziell weiter ansteigen lässt.

Microsofts bisheriges Aktienrückkaufprogramm startete in 2016 und umfasste ebenfalls $40 Mrd.; hiervon waren per 30. Juni $11,6 Mrd. noch nicht ausgeschöpft. Nun wird das Unternehmen weitere $40 Mrd. für zusätzliche Aktienrückkäufe aufbringen; im Geschäftsjahr 2017/18 hat Microsoft für $10,7 und in 2018/19 für $19,5 Mrd. eigene Aktien zurückgekauft (das Geschäftsjahr endet jeweils zum 30. Juni).

Insgesamt stehen nun also mehr als $50 Mrd. für Rückkäufe zur Verfügung; im ersten Halbjahr 2019 hat Microsoft bereits 150 Mio. Aktien zurückgekauft bzw. 2% der ausstehenden Aktien. Das Volumen hängt natürlich auch immer vom jeweiligen Aktienkurs ab, denn bei $100 kann Microsoft natürlich mehr Aktien zurückkaufen als bei $150…

Auf www.intelligent-investieren.net geht es weiter…

Kissig Ein Beitrag von Michael C. Kissig

Er studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst Michael C. Kissig regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Michael C. Kissig / Pressefoto Microsoft

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei