Bildquelle: markteinblicke.de

Die jüngste Zinssenkung der US-Notenbankk Fed war keine Überraschung und sorgte an den Börsen für keine neuen Kaufimpulse. Dementsprechend trat der DAX in der abgeschlossenen Handelswoche weitestgehend auf der Stelle.

Deutschland

Laut einem Magazinbericht plant BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003) massive Stellenstreichungen in Deutschland. Sorgt der geplante Stellenabbau bei der BMW-Aktie jetzt für eine nachhaltige Trendwende nach oben? Mehr dazu hier.

Nimmt man nur die IAA 2019 als Maßstab könnte man meinen, dass es Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) nicht ganz so ernst mit dem Thema Elektromobilität meint. Allerdings steht auch der DAX-Konzern bereit, um von dem Wandel in der Autoindustrie zu profitieren. Mehr dazu hier.

Die Dialog-Semiconductor-Aktie (WKN: 927200 / ISIN: GB0059822006) hat ein starkes Comeback hingelegt. Noch beeindruckender fällt die jüngste Kursperformance aus, wenn man an das schwierige Gesamtumfeld denkt, mit dem der Halbleiterwert klarkommen musste. Die Frage bleibt jedoch, ob es genauso dynamisch weitergehen kann. Mehr dazu hier.

Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) setzt voll auf die Elektromobilität. Es bleibt abzuwarten, ob dies zu diesem Zeitpunkt die richtige Strategie ist. Mehr dazu hier.

International

Die BYD-Aktie (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296) befindet sich auf Erholungskurs, obwohl die Marktbedingungen für den chinesischen Elektroauto- und Batterienhersteller derzeit alles anders als einfach sind. Auf lange Sicht sieht man sich auf Unternehmensseite ohnehin sehr gut aufgestellt. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten bleibt die Nachrichtenlage dünn. Die Berichtssaison zum zweiten Quartal 2019 ist beendet.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei