Die OECD geht für 2019 nur noch von einem Weltwirtschaftswachtum von 2,9 Prozent aus – so schwach wie seit der Finanzkrise nicht mehr. „Wir haben die guten Jahre bei uns nicht genutzt. Geld hätte man investieren müssen. Jetzt zahlen wir den Preis dafür, dass Chinesen und Amerikaner uns den Schneid abkaufen“, kommentiert Robert Halver von der Baader Bank. Mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch spricht der Experte an der Frankfurter Börse über die aktuelle Situation.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: inside-wirtschaft.de / Bildquelle: Pixabay / Julius_Silver

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei