Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX kann am Freitag an die Kurserholung des Vortages anknüpfen. Ein Grund für die Stärke des DAX dürfte die aktuelle Schwäche des Euro sein. Im September hatte die europäische Notenbank neue geldpolitische Lockerungsmaßnahmen angekündigt, die den Euro aktuell belasten.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX

+0,6%

12.357

MDAX

+0,3%

25.764

TecDAX

-0,3%

2.808

SDAX

+0,1%

10.922

Euro Stoxx 50

+0,3%

3.543

 

Die Top-Werte im DAX sind neben BASF (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111) die Aktien von Covestro (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144) und Siemens (WKN: 723610 / ISIN: DE0007236101). Befeuert wurde BASF durch die Meldung, wonach der Chemiekonzern in den Markt für natürliche Riech- und Geschmackstoffe einsteigen will. Dazu hat BASF einen niederländischen Hersteller von Biotechnologie-basierten Produkten in diesem Bereich übernommen und eine Kooperationsvereinbarung mit dem Biotech-Unternehmen Conagen geschlossen. Im Fokus steht auch der MDAX-Titel Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001). Am heutigen Freitag wird es zum radikalen Konzernumbau konkretere Informationen geben.

DAX long DAX short
WKN HX90E0 HZ1PF4
Obere Knock-Out Barriere 13.100,00 Pkt. 12.800,00 Pkt.
Untere Knock-Out Barriere 11.200,00 Pkt. 11.200,00 Pkt.
Letzter Bewertungstag 19.12.19 19.12.19
Bezugsverhältnis 1:1 1:1
Kurs (27.9.19 11:05) 5,04 € 2,32 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs tritt am Freitagmittag auf der Stelle. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0921 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,0938 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9142 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag uneinheitlich. Zuletzt notierte WTI mit 56,54 US-Dollar je Barrel quasi unverändert (-0,01 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent fiel dagegen um 0,4 Prozent auf 61,60 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte etwas unter dem Niveau des Vortages und lag bei 1.497 US-Dollar je Unze (-0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein freundlicher Handelsauftakt ab, da sich die Futures mit Zugewinnen zeigen:

Dow Jones Future +0,2% 26.950
NASDAQ100-Future +0,2% 7.803
S&P500-Future +0,2% 2.987

 

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei