Bildquelle: Pressefoto Apple

Wieder einmal gute News für Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005): JPMorgan (WKN: 850628 / ISIN: US46625H1005) hat das Kursziel für den iPhone-Hersteller von 243 auf 265 US-Dollar angehoben und bekräftigt die Kaufempfehlung „Overweight“.

Positive iPhone-Prognose
Laut der am Montag vorliegenden Studie erhöhte die US-Bank die Schätzungen für den Absatz von iPhones leicht. JPMorgan rechnet damit, dass sich die Stimmung der Investoren für die Apple-Aktie wieder aufhellt, nachdem der Produktzyklus im laufenden Jahr ein eher verhaltener sein dürfte.

Aktie im Gewinn
Am Montagvormittag ist die Apple-Aktie an der Frankfurter Börse mit einem Plus von 0,8 Prozent (aktuell: 201,55 Euro) in den Handel gestartet. Nächstes Kursziel ist hier das Allzeithoch vom 12. Dezember bei rund 206 Euro.

Nächstes Kursziel
Ein Ausbruch nach oben würde ein weiteres starkes Kaufsignal bedeuten. Das nächste Kursziel stellt sich dann auf die runde Marke bei 210 Euro.

Anleger, die von der Stärke von Apple überzeugt sind, können mit einem Call-Optionsschein (WKN: VF6AZZ / ISIN: DE000VF6AZZ8) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben Gelegenheit, mit entsprechenden Put-Optionsscheinen (WKN: VF8K0A / ISIN: DE000VF8K0A9) auf fallende Kurse der Apple-Aktie zu setzen.

Bildquelle: Pressefoto Apple

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei