Bildquelle: Pressefoto Daimler

Die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) bestätigt in einer neuen Analystenstudie zwar ihre bisherige Kaufempfehlung für Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) „Buy“, das Kursziel wird jedoch von 60 auf 55 Euro herabgesetzt. Damit errechnet sich laut der Deutschen Bank bei der DAX-Aktie (aktuell: 46,09 Euro) derzeit ein Gewinnpotenzial von 19 Prozent.

Lage wieder etwas entspannt
Das verringerte Kursziel könnte ein schlechtes Vorzeichen sein, was die weitere Kursentwicklung des Autobauers anbelangt. Mit Blick auf den Chart hat sich die Lage bei Daimler aber wieder etwas entspannt.

Neue Aufholbewegung
Nachdem die Aktie im August bei 40,53 Euro ein 6-Jahres-Tief markiert hatte, folgte hier eine neue Aufholbewegung. Dabei legte Daimler bis zu diesem Dienstag wieder um 14 Prozent zu.

200-Tage-Linie im Fokus
Charttechnisch kommt es jetzt darauf an, dass die bei 49,30 Euro verlaufende 200-Tage-Linie zurückerobert wird. Ein Ausbruch nach oben würde ein neues Kaufsignal bedeuten. Nächstes Kursziel wäre dann das bisherige 2019er-Jahreshoch vom April bei rund 59 Euro. Vorerst notiert die Aktie aber weiterhin im Abwärtstrend.

Anleger, die von der Stärke von Daimler überzeugt sind, können mit einem Call (WKN: GB1BF2 / ISIN: DE000GB1BF27) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben Gelegenheit, mit entsprechenden Put-Optionsscheinen (WKN: GM9S05 / ISIN: DE000GM9S051) auf fallende Kurse der Daimler-Aktie zu setzen.

Bildquelle: Pressefoto Daimler

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Mercedes dennoch ein leichtes Minus von 0,5 Prozent verbuchen. Genauere Zahlen dürfte Daimler im Rahmen der Q3-Zahlen am 24. Oktober […]