Bildquelle: Pressebild Wienerberger

Der österreichische Konzern Wienerberger (WKN: 852894 / ISIN: AT0000831706) kauft die beiden Hersteller Vesterled und Helligsö mit je einem Standort sowie die Vertriebsgesellschaft Egernsund in Dänemark.

Über die Kaufpreise ist laut Wienerberger Stillschweigen vereinbart worden. In Nordeuropa ist das im ATX gelistete Unternehmen bereits mit 5 Standorten vertreten, 2 davon in Dänemark, 2 in Schweden und 1 in Finnland. Eigenen Angaben zufolge beschäftigt Wienerberger rund 200 Mitarbeiter in der Region und erzielt samt den übernommenen Unternehmen einen Umsatz von 95 Mio. Euro.

Weltweit wurde im vergangenen Jahr ein Umsatz von 3,3 Mrd. Euro und ein operativer Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 470 Mio. Euro verzeichnet. An der Börse dürfte Wienerberger in Kürze das August-2018-Hoch bei rund 24 Euro in Angriff nehmen. Das nächste Kursziel stellt sich danach auf die runde 30-Euro-Marke.

HVB Mini Future auf Wienerberger
WKN HZ1VSS
ISIN DE000HZ1VSS9
Emissionstag 15. August 2019
Produkttyp Mini Future
Emittent HypoVereinsbank/UniCredit

 

Bildquelle: Pressebild Wienerberger

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Der weltweit führende Ziegelhersteller Wienerberger baut seine Präsenz in Skandinavien mit 3 kleineren Übernahmen in Dänemark aus. Mehr dazu hier. […]