Bildquelle: Pixabay / typographyimages

Wieder einmal eine neue Erfolgsmeldung bei Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809): Der Biotech-Konzern macht Fortschritte bei der Wirkstoffforschungs- und entwicklungspartnerschaft mit Aeovian Pharmaceuticals. So haben die beiden Unternehmen nach nur 18 Monaten einen präklinischen Entwicklungskandidaten nominiert.

Behandlung von altersbedingten Krankheiten
Ziel der 2017 geschlossenen Partnerschaft war es, einen neuen mTORC1-Inhibitors zur Behandlung von seltenen und altersbedingten Krankheiten zu entwickeln. Nach der Nominierung eines präklinischen Entwicklungskandidaten in nur 18 Monaten nach dem Start der Leitstrukturoptimierung konnte Aeovian kürzlich eine Series A-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 37 Mio. US-Dollar erfolgreich abschließen.

Zusätzliche Beteiligung
Neben den führenden Investoren venBio Partners und Sofinnova Investments sowie der Beteiligung von Apollo Health Ventures, nahm auch Evotec an dieser Finanzierungsrunde teil, um sich eine zusätzliche Beteiligung an der weiteren erfolgreichen Entwicklung des gemeinsamen Programms zu sichern, und erhielt zudem eine Zahlung in nicht bekannt gegebener Höhe.

Evotec wird die Entwicklung des Aeovian-Projekts mit dem Know-how in der Wirkstoffforschung weiter unterstützen. Die beiden Partner werden nun effektiv an der Einreichung als neues Prüfpräparat bei der US-Gesundheitsbehörde FDA und an der Vorbereitung der klinische Studien für Aeovians am weitesten fortgeschrittenen Kandidaten arbeiten.

Kursplus
An der Börse ist Evotec am Freitagvormittag mit einem Plus von 2,2 Prozent in den Handel gestartet (aktuell: 19,70 Euro). Im Fokus liegt nach wie vor die bei 21,90 Euro verlaufende 200-Tage-Linie.

Gewinnperspektive +37 Prozent
Ein Ausbruch nach oben würde einen neuen Wechsel in den langfristigen Aufwärtstrend bedeuten. Nächstes Kursziel wäre dann das 18-Jahres-Hoch von Ende Juli bei 26,91 Euro. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau eröffnet sich somit ein mittelfristiges Gewinnpotenzial von 37 Prozent.

Anleger, die nach wie vor von der Stärke von Evotec überzeugt sind, können mit einem Call Turbo-Optionsschein Open End auf Evotec (WKN: VF9JX6 / ISIN: DE000VF9JX60) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Pessimisten haben mit dem Put Turbo-Optionsschein Open End (WKN: VF9DWA / ISIN: DE000VF9DWA6) die Chance, auf fallende Kurse zu setzen.

Bildquelle: Pixabay / typographyimages

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] erreicht. Zudem machte das TecDAX– und MDAX– Unternehmen Fortschritte bei der Wirkstoffforschungs- und entwicklungspartnerschaft mit Aeovian Pharmaceuticals. Jetzt folgte der nächste […]

trackback

[…] Erfolgsmeldungen wie neuen Kooperationen oder Fortschritten in der Forschung aufwarten kann. Neben Fortschritten in der Wirkstoffforschungs- und entwicklungspartnerschaft mit Aeovian Pharmaceuticals ging Evotec […]