Bildquelle: markteinblicke.de

Zu Beginn der neuen Handelswoche kam der DAX nicht vom Fleck. Die jüngsten Konjunktursorgen wirkten immer noch nach. Außerdem wissen Investoren nicht, was die Handelsgespräche zwischen den USA und China bringen werden.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX

-0,1%

12.005

MDAX

-0,4%

25.428

TecDAX

-0,2%

2.766

SDAX

-0,2%

10.841

Euro Stoxx 50

-0,1%

3.445

 

Die Topwerte im DAX sind Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060), Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) und Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017). Wirecard profitiert dabei vor allem von einem positiven Analystenkommentar. In der zweiten Reihe schauen Anleger vor allem auf das gescheiterte Übernahmeangebot von ams (WKN: A118Z8 / ISIN: AT0000A18XM4) für Osram (WKN: LED400 / ISIN: DE000LED4000).

DAX long DAX short
WKN HU3A4C HW9PVT
Basispreis (Strike) 9.457,38 Pkt. 15.294,78 Pkt.
Knock-out-Barriere 9.555,00 Pkt. 15.200,00 Pkt.
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 4,69 3,66
Kurs (7.10.19 12:06) 25,55 € 32,86 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0972 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,0979 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9108 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 53,04 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,3 Prozent auf 58,58 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.502,60 US-Dollar je Unze (-1,2 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,5% 26.405
NASDAQ100-Future -0,5% 7.730
S&P500-Future -0,5% 2.937

 

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei