Bildquelle: Pixabay / annca

Klima- und Umweltschutz nehmen in der öffentlichen Diskussion einen immer größeren Raum ein. Initiativen wie „Fridays for Future“ erleben regen Zulauf. Die Bundesregierung hat ein Klimapaket auf den Weg gebracht. Hohe Investitionen müssen gestemmt werden, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, was auch die Privatwirtschaft und die Banken in die Verantwortung nimmt.

Auch Anleger achten immer mehr auf Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte. Bisher dominieren vor allem Green Bonds, also Anleihen, bei denen das investierte Geld in nachhaltige und klimafreundliche Projekte wie die Förderung von Photovoltaikanlagen oder den Bau energieeffizienter Gebäude fließt. Allerdings sind die bisherigen Green Bonds aufgrund ihrer hohen Stückelungen nicht oder nur eingeschränkt für private Anleger geeignet. An diesem Punkt setzt die LBBW mit ihren innovativen Stufenzins-Anleihen Nachhaltigkeit an, so dass in Zukunft auch Privatanleger selbst mit kleinen Beträgen Zugang zu entsprechenden Investments erhalten.

LBBW leistet Pionierarbeit. Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Unternehmens-DNA der LBBW und ist integraler Bestandteil der Geschäftspolitik und Unternehmenskultur. Das Emissionsgeschäft wird zunehmend nachhaltig ausgerichtet. So platzierte die LBBW bereits 2017 die bis dahin größte institutionelle Green Bond Emission einer europäischen Geschäftsbank.

Für diese Pionierarbeit erhielt sie als erste Bank in Europa eine Zertifizierung durch die Climate Bond Initiative (CBI). 2018 konnte das Volumen an grünen Assets im Portfolio mehr als verdoppelt werden: Damit verfügt die Bank mit einem Volumen in Höhe von 5,9 Mrd. Euro über das zweitgrößte Green Bond Portfolio in Deutschland.

Die LBBW möchte auch Kleinanlegern einen einfachen Zugang zu „grünen“ Anlageformen ermöglichen. Dies geschieht mit den neuen LBBW Stufenzins-Anleihen Nachhaltigkeit. Damit emittiert die LBBW zum ersten Mal eine Zertifikatestruktur, bei der der Erlös aus den Anleihen gemäß dem Green Bond Framework der LBBW investiert werden soll – und damit in energieeffiziente Gebäude und erneuerbare Energien fließt.

Anleger erhalten einen regelmäßigen Zinsertrag aus den Stufenzins-Anleihen und können mit ihrer Anlage umweltbezogene Ziele unterstützen. Der positive Nutzen für die Umwelt ist messbar: Mithilfe des Green Bond Portfolios und den Investitionen in On- und Offshore Windenergie, Solaranlagen sowie energieeffiziente Gebäude werden aktuell Treibhausgase in Höhe von über 1 Million Tonnen CO2 pro Jahr eingespart.

Anlegern stehen drei Produkte (Zeichnungsphase 14.10.2019 bis 08.11.2019 vorbehaltlich einer vorzeitigen Zeichnungsschließung) zur Verfügung. Sie können zwischen 8, 10 und 13 Jahre laufenden Stufenzins-Anleihen wählen. Die Zinszahlung (zwischen 0,10 und 0,60 Prozent p.a.) auf den Nennbetrag (1.000,00 Euro) erfolgt an den Zinszahlungstagen. Der Anleger einer Anleihe hat einen Anspruch auf Geldzahlung gegenüber der LBBW. Damit besteht Kapitalschutz in Höhe von 100,00 Prozent des Nennbetrags am Rückzahlungstermin.

Da es sich um Stufenzins-Anleihen handelt, steigen die Zinszahlungen im Zeitverlauf an. Die Anleihen richten sich an Anleger, die sich für nachhaltige Anlageformen interessieren und davon ausgehen, dass das allgemeine Zinsniveau unverändert bleibt oder fällt. Angesichts der jüngsten Maßnahmen der Fed und der EZB sieht es so aus, als sollten die Zinsen niedrig bleiben.

ISIN WKN Laufzeit Zins-sätze

p.a.

Zeichnungs-phase Emittent
DE000LB2ESG0 LB2ESG 15.11.2027 0,10% bis 0,25% 14.10.2019 – 08.11.2019 LBBW
DE000LB3ESG8 LB3ESG 13.11.2029 0,20% bis 0,35% 14.10.2019 – 08.11.2019 LBBW
DE000LB4ESG6 LB4ESG 15.11.2032 0,30% bis 0,60% 14.10.2019 – 08.11.2019 LBBW

 

Bildquelle: Pixabay / annca

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei