Bildquelle: Pixabay / AhmadArdity

Nachdem der Preis für Palladium im März 2019 ein neues Allzeithoch bei 1.614 US-Dollar je Feinunze markierte, folgte bis zum Mai ein scharfer Rücksetzer bis in der Spitze auf 1.267 US-Dollar.

Nach einer Aufhol-Rallye bis zum Juli auf 1.603 US-Dollar und einer erneuten Korrektur bis Anfang August (1.384 US-Dollar) sah zunächst alles danach aus, dass das Edelmetall die Konsolidierung der zurückliegenden Monate fortsetzen wird. Doch es folgte eine neue Rallye-Etappe, bei der im September und Oktober neue historische Höchststände erreicht wurden.

Dabei gelang jüngst sogar zeitweise der Sprung über die 1.700 US-Dollar-Marke. Weitere Allzeithochs dürften folgen, denn Palladium ist nicht nur bei Spekulanten gefragt, sondern zunehmend auch in der Automobilindustrie. Denn dort wird das Edelmetall bei der Fertigung von Katalysatoren für Benzin-Fahrzeuge und Hybrid-Elektroautos eingesetzt, deren Nachfrage durch den Dieselskandal wieder angezogen hat.

Mini-Future (Long) auf Palladium
WKN GB0TV9
ISIN DE000GB0TV93
Emissionstag 19. August 2019
Produkttyp Mini-Future Long
Emittent Goldman Sachs

Bildquelle: Pixabay / AhmadArdity

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei