Bildquelle: © Niels Thies / Deutsche Bundesbank

Nachdem Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) Ende August ein 2-Jahres-Hoch bei 18 Euro markierte, wechselte die Aktie in den Konsolidierungs-Modus und setzte im Anschluss um rund 14 Prozent zurück (aktuell: 15,50 Euro). Hierbei könnte es sich aber nur um eine vorübergehende Schwächephase handeln, denn operativ bleibt der weltweit zweitgrößte Minenbetreiber weiter auf Kurs. Dafür sprechen die am Donnerstag veröffentlichten positiven Produktionszahlen.

Im dritten Quartal verzeichnete Barrick Gold eine Goldproduktion von 1,3 Mio. Unzen und eine Kupferproduktion von 111 Mio. Pfund. Dabei wurde bei Gold ein durchschnittlicher Verkaufspreis von 1.472 US-Dollar je Feinunze erzielt und bei Kupfer 2,63 US-Dollar je Pfund.

Auf Kurs
Diese Zahlen lagen leicht unter dem Ergebnis des Vorjahres. Grund hierfür waren Betriebsbeschränkungen bei der North Mara Mine in Tansania, die aber zum Ende des Quartals aufgehoben wurden. Im vierten Quartal soll die Mine laut Barrick Gold wieder zur normalen Produktion zurückfinden. Deshalb zeigte sich der Vorstandschef von Barrick Gold Mark Bristow mit dem Ergebnis im dritten Quartal zufrieden und sieht Barrick Gold weiter auf Kurs.

Hier liegt das nächste Kursziel
Auch an der Börse wurde das Ergebnis positiv aufgenommen. Die Aktie von Barrick Gold ging am Freitag mit einem Plus von rund 1 Prozent in den Handel. Damit konnte Barrick Gold den Abstand zur 200-Tage-Linie auf 17 Prozent ausbauen, womit die Aktie in einem deutlichen Aufwärtstrend notiert.

Nächstes Kursziel ist hier das bisherige 2019er-Jahres-Hoch vom 28. August bei 18 Euro. Damit errechnet sich eine mittelfristige Gewinnperspektive von 16 Prozent.

Anleger, die von der Stärke von Barrick Gold überzeugt sind, können mit einem Mini-Future Long (WKN: VF60ZR / ISIN: DE000VF60ZR5) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: VE1B4T / ISIN: DE000VE1B4T2) die Gelegenheit, auf fallende Kurse der Barrick-Gold-Aktie zu setzen.

Bildquelle: © Niels Thies / Deutsche Bundesbank

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) hat bereits seine Produktionsstatistiken zum dritten Quartal präsentiert Am Mittwoch wird der kanadische Goldminenbetreiber die jüngsten […]