Bildquelle: Pressefoto Vonovia SE / Foto: Roland Weihrauch/dpa

Am Dienstag beschließt der Berliner Senat den Gesetzentwurf zur Mieten-Begrenzung. Das Gesetz gilt zunächst für 5 Jahre und soll nach Schätzungen der Stadtentwicklungsverwaltung den Mietern Entlastungen in Höhe von 2,2 Mrd. Euro bringen.

Die Kosten für den Landeshaushalt werden im Fünfjahreszeitraum auf 139,5 Millionen Euro prognostiziert. An diesem Dienstag wird der Senat den Entwurf beschließen, der dann vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) sowie den Bürgermeistern und Senatoren Ramona Pop (Grüne) und Klaus Lederer (Linke) im Roten Rathaus präsentiert wird.

Vonovia im Aufwärtstrend
Trotz der Mietenbegrenzung konnten große Immobiliengesellschaften an der Börse zuletzt zulegen. Vonovia (WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1) bspw. markierte am 17. Oktober ein 5-Monats-Hoch bei rund 48 Euro (aktuell: 47,68 Euro).

Gelingt hier der Ausbruch nach oben und im Anschluss der Anstieg über das Jahreshoch vom Mai bei 49 Euro, würde dies neue Allzeithochs und damit massive charttechnische Kaufsignale bedeuten. Das nächste Kursziel stellt sich dann auf die runde 60er-Marke.

Deutsche Wohnen mit Kursfantasie
Ebenfalls positiv sieht die Lage bei der Aktie der Deutsche Wohnen (WKN: A0HN5C / ISIN: DE000A0HN5C6) aus. Hier wurde am 18. Oktober ein 4-Monats-Hoch bei 35,40 Euro markiert (aktuell: 34,49 Euro).

Wird diese Kursbarriere und im Anschluss die 200-Tage-Linie (37,60 Euro) überwunden, ist die Bahn frei bis zum Mai-Top bei 43 Euro. Aus charttechnischer Sicht zeigen die Kurspfeile für Vonovia und Deutsche Wohnen damit aktuell klar nach oben.

Anleger, die auf weitere Kursgewinne bei Deutsche Wohnen setzen wollen, können mit einem Mini-Future Bull  (WKN: HU7NRC / ISIN: DE000HU7NRC4) gehebelt von Kursgewinnen profitieren. Wer dagegen von fallenden Kursen bei Deutsche Wohnen profitieren möchte, hat mit dem Mini-Future Bear die Möglichkeit dazu (WKN: HZ07TV / ISIN: DE000HZ07TV8).

Auf steigende Kurse bei Vonovia kann mit dem Turbo Bull (WKN: HZ33DU / ISIN: DE000HZ33DU0) gesetzt werden. Wer bei der Aktie dagegen von einem neuen Rücksetzer ausgeht, schaut sich den Turbo Bear (WKN: HX9T6G / ISIN: DE000HX9T6G5) an.

Bildquelle: Pressefoto Vonovia SE / Foto: Roland Weihrauch/dpa

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] in Berlin präsentiert sich Vonovia weiterhin stark an der Börse. Die Aktie steht kurz davor, ein neues 5-Monats-Hoch zu markieren. Im Fokus steht auch die Aktie der Software AG (WKN: A2GS40 / ISIN: DE000A2GS401), die […]

trackback

[…] erzielt. Trotz der guten Geschäftszahlen für die ersten 9 Monaten setzt die Vonovia-Aktie den Seitwärtslauf der vergangenen Wochen am Dienstagvormittag fort (-1,4 Prozent, 47,31 […]

trackback

[…] erfreulich dürfte für die Aktionäre die Mitteilung sein, dass der Konzern durch den geplanten Berliner Mietendeckel Einbußen erwartet. Laut Deutsche Wohnen müssten die Mieten in der Hauptstadt um 9 Prozent gesenkt […]