Bildquelle: markteinblicke.de

Die ETF-Branche konnte sich auch im Monat September trotz der anhaltenden Marktunsicherheiten über Mittelzuflüsse freuen. Laut ETFGI lagen die Mittelzuflüsse weltweit bei 77,17 Mrd. US-Dollar. Auf Jahressicht liegt der Zuwachs damit bei 350,25 Mrd. US-Dollar.

Demnach liegt dieser Wert nur leicht unter dem Vorjahresplus zu diesem Zeitpunkt von 351,09 Mrd. US-Dollar. Laut ETFGI betrug das Analagevermögen im weltweiten ETF/ETP-Markt Ende September 5,78 Billionen US-Dollar, ein Plus von 2,6 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Damit wurde im September ein neuer Rekordwert verbucht. Die neuen Gelder in Höhe von 77,17 Mrd. US-Dollar bedeuteten zudem den zweitbesten Wert überhaupt.

Insgesamt wurden Ende September weltweit 7.797 ETFs oder ETPs von 422 Anbietern an 69 Börsenplätzen in 58 Ländern gezählt, heißt es weiter.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei