Für BASF (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111) schlug Donnerstagfrüh die Stunde der Wahrheit, denn da wurden die Zahlen für’s dritte Quartal 2019 auf den Tisch gelegt. Und siehe da – ganz so schlecht, wie noch im Juli im Zuge der Gewinnwarnung angenommen, fiel die Bilanz gar nicht aus. Das verleiht der Aktie noch mehr Aufwind, als die Papiere zuletzt ohnehin schon hatten, 69Kommaund stehen bislang als Intraday-Top zu Buche. Damit ist BASF jetzt an einer charttechnisch hochinteressanten Stelle angekommen…

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Bildquelle: Pressefoto BASF SE

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei