Bildquelle: © Niels Thies / Deutsche Bundesbank

Die Aktienindizes sind in der Vorwoche weiter angestiegen. Der DAX kletterte um 0,5 Prozent nach oben. Am Montag kann das Barometer vorbörslich sogar die 13.000-Punkte-Marke knacken. Gold konnte ein leichtes Wochenplus von 0,4 Prozent verbuchen. Allerdings scheint der ganz große Schwung aus dem Sommer beim gelben Edelmetall verflogen zu sein.

Zusammenfassung:
„Halten“, durch eine Gegenbewegung (neue O-Säule).

Trend und Kursziele:
Trend: steigend
Kursziele: moderat 2.770 USD, ambitioniert 5.900 USD
Gültig: bis Unterschreiten von 1.186 (3)

Gültige Signale:
Longsignal oberhalb 1.390 (1)

Stopps (Ausblick):
Stop Loss und Warnsignal: „High Pole“ unterhalb von 1.362 (2)

 

Anleger, die gehebelt von Goldpreissteigerungen profitieren möchten, schauen sich entsprechende Hebelprodukte wie diesen Mini-Future (Long) (WKN: GB3UBX / ISIN: DE000GB3UBX2) an. Wer jedoch auf fallende Goldnotierungen setzen möchte schaut sich auf der Short-Seite (WKN: GB32YE / ISIN: DE000GB32YE5) um.

 

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

 

Bildquelle: © Niels Thies / Deutsche Bundesbank

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei