Bildquelle: Pressefoto freenet

freenet (WKN: A0Z2ZZ / ISIN: DE000A0Z2ZZ5) hat im dritten Quartal dank einer gestiegenen Kundenzahl den Umsatz deutlich erhöht. Dieser verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf 741 Mio. Euro.

Kräftiges Gewinnplus
Beim Gewinn wurde sogar ein kräftiges Plus von 44 Prozent verzeichnet (58 Mio. Euro). Der Abo-Kundenstamm erhöhte sich von 8,0 Mio. auf 8,3 Mio.

5-Monats-Hoch
An den Jahreszielen hält der freenet-Vorstand weiter fest. So sollen die Umsatzerlöse weiterhin stabil bleiben. Die überraschend starken Quartalszahlen wurden an der Börse positiv aufgenommen. Die freenet-Aktie legte am Donnerstagmorgen um knapp 2 Prozent zu (aktuell: 20,65 Euro) und kletterte damit auf ein neues 5-Monats-Hoch, was ein neues Kaufsignal bedeutet.

Gewinnperspektive: +23 Prozent
Charttechnisch ist der Weg damit frei bis zum bisherigen 2019er-Top von Anfang Mai bei 21,24 Euro. Gelingt hier der Ausbruch nach oben, liegt das nächste Kursziel bei 25,50 Euro, dem Zwischenhoch vom August 2018. Mittelfristig errechnet sich damit bei der im MDAX und im TecDAX gelisteten Aktie ein Gewinnpotenzial von 23 Prozent.

Anleger, die von der Stärke von freenet überzeugt sind, können mit einem Mini Future Bull auf freenet (WKN: HZ2LNP / ISIN: DE000HZ2LNP5) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit dem Short-Zertifikat (WKN: HX0HGP / ISIN: DE000HX0HGP3) die Chance, auf sinkende Kurse zu setzen.

Bildquelle: Pressefoto freenet

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei