Während der DAX zuletzt von einem Jahreshoch zum nächsten jagte, brauchten die Anleger bei Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) zum einen viel Geduld, und zum anderen gute Nerven. Denn anstatt es dem Leitindex nachzumachen und nach oben auszubrechen, legten die Papiere wieder den Rückwärtsgang ein – und stellten erneut die 120er-Marke auf die Probe.

Erstmal mit Erfolg, wie der Blick auf die Anzeigetafel zeigt: Denn da reichte es gestern noch, um die 120er-Schwelle zu verteidigen. Das sieht heute allerdings schon wieder anders aus, aktuell ringen die Kurse um den Erhalt der Chartmarke. Damit macht Wirecard es gerade wieder richtig spannend…

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Bildquelle: Pressefoto Wirecard

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] gelegt. Aus diesem Grund dürfte es die Wirecard-Aktie schwer haben, für eine steile Erholungsrallye zu sorgen. Anleger dürften abwarten, bis mehr Ruhe einkehrt. Es bleibt jedoch abzuwarten, wann […]