Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

Freud’ und Leid’ liegen bei Halbleiter-Aktien traditionell sehr dicht beieinander. Im Fall von Dialog Semiconductor (WKN: 927200 / ISIN: GB0059822006) ist das nicht anders. Zur Erinnerung, noch im Juli 2018 notierte das Papier bei rund 12,50 Euro und das Ende von Dialog Semiconductor schien nahe.

Hartnäckig hielten sich Gerüchte, dass Apple seine Stromanagement-Chips selbst produzieren wolle und damit als Kunde von Dialog Semiconductor ausfalle. Das Management beteuerte immer wieder das Gegenteil, musste dann aber melden, dass Apple doch weniger bestelle, woran dies auch immer lag.

Dann die Überraschung, im Oktober 2018: Apple steigt bei Dialog Semiconductor ein und die Powermanagement-Technologie wurde, selbstredend, weiter bezogen. War hier jemand an einem günstigen Einstieg bei Dialog Semiconductor interessiert und der Kurs wurde zuvor sturmreif „geschossen“? Das Unternehmen war damals rekordniedrig bewertetBloody History

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Dialog Semiconductor

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei