„Hoch die Tasse(n)!“, so lautete das Motto bei unserer bislang letzten Analyse auf Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4 / ISIN: US00507V1098), die damals – Ende August – den Sprung über die 50-Dollar-Barriere meistern konnten. Heute, gut zweieinhalb Monate später, könnte diese Haltestelle plötzlich noch einmal Thema werden; dann nämlich, wenn die Kurse ihre jüngste Abwärtstendenz ausbauen und weiter an Boden verlieren! Dabei hätten die Notierungen eigentlich gute Chancen, auf der Oberseite alles klar zu machen…oder nicht?

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Bild: Pressefoto Activision Blizzard

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei