Bildquelle: markteinblicke.de

Walt Disney (WKN: 855686 / ISIN: US2546871060) konnte die Umsatzerlöse im dritten Quartal 2019 – auch dank zugekaufter Geschäftsteile des Konkurrenten 21st Century Fox – im vierten Geschäftsquartal (per Ende September) um 34 Prozent auf 19,1 Mrd. US-Dollar steigern.

Der Überschuss brach gegenüber dem Vorjahreszeitraum aber um fast zwei Drittel auf 785 Mio. US-Dollar ein. Das Ergebnis wurde unter anderem belastet durch hohe Investitionskosten etwa für den Streaming-Service Disney+, der nun dem Marktführer Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061) Konkurrenz machen soll. Außerdem hatte das im Dow Jones gelistete Unternehmen durch die Übernahme großer Teile des Fox-Konzerns weiter hohe Integrationskosten zu verarbeiten.

Trotz des Gewinnrücksetzers übertrafen die Geschäftszahlen die Erwartungen der meisten Branchenexperten. Das sorgte auch bei der Walt-Disney-Aktie für Kursgewinne. Seit Jahresanfang steht hier ein Kursplus von mehr als 30 Prozent zu Buche. Nach dem Überqueren des Allzeithochs bei rund 132 Euro ist der Weg nach oben nun frei.

Mini-Future (Long) auf Walt Disney
WKN GA468J
ISIN DE000GA468J3
Emissionstag 28. März 2019
Produkttyp Mini-Futures
Emittent Goldman Sachs

 

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei