Bildquelle: markteinblicke.de

Im Tief ging es für den DAX gestern bis auf 13.138 Zähler hinunter! Damit traf der Index beinahe punktgenau das Vorwochentief (13.139), wodurch sich auf diesem Niveau nun eine kleine Haltelinie herausgebildet hat. Interessant dabei:

Mit dem Schlusskurs bei 13.207 Zählern hat der deutsche Leitindex den nächsten erfolgreichen Test der Haltezone rund um die 13.200er-Marke bestanden. Damit hat die charttechnische Ausgangslage weiterhin Bestand ? sobald die Kurse oberhalb von 13.300 bzw. 13.308 (Jahreshoch) aus dem Handel gehen, wäre der Weg theoretisch frei für einen Sprint ans bisherige Allzeithoch bei 13.597 Punkten! Auch die Unterseite präsentiert sich unverändert:

Der erste Haltebereich findet sich weiterhin zwischen 13.204 und 13.170 Punkten; darunter sollte die bereits erwähnte Haltelinie bei 13.138 Zählern stützend wirken. Erst wenn die Notierungen dort nach unten herausfallen, droht ein Test der 13.000er-Barriere. Wichtig zu wissen: zwischen 13.019 und 12.992 wartet auch unverändert das offene Gap vom 4. November auf seine Schließung!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC64LR DM8D19
Basispreis 11.629,01 14.831,99
Knock-out-Schwelle 11.629,01 14.831,99
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 8,14 8,16
Kurs1) 16,24 16,19

1)Uhrzeit: 19.11.2019 08:30:27

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei